Heute erklären wir dir die Besonderheiten und Unterschiede von drei sehr beliebten Kaffeespezialitäten.

Espresso

Der Espresso ist ein Klassiker und Ausgangspunkt um die beiden folgenden Kaffeespezialitäten zu verstehen.

Espressobohnen unterscheiden sich von herkömmlichen Kaffeebohnen insbesondere durch die längere Röstdauer. Hierdurch erhalten sie ihre charakteristische,  besonders dunkle Farbe. Im nächsten Schritt werden die Bohnen sehr fein gemahlen und heißes Wasser mit – verglichen zur Kaffeezubereitung – besonders hohem Druck durch den Kaffee gepresst.

Durch den hohen Druck in Verbindung mit der feinen Mahlung und der starken Röstung, ist ein Espresso besonders intensiv im Geschmack.

Übrigens: Eine Tasse Espresso enthält übrigens nicht, wie oft fälschlicherweise angenommen, mehr Koffein als eine Tasse Filterkaffee.

Lungo

Der Lungo unterscheidet sich gegenüber dem Espresso dadurch, dass etwa die doppelte Menge an Wasser durch die Espressomahlung gedrückt wird. Die Menge der verwendeten Röstung sowie Mahlgrad entsprechen grundsätzlich der des Espressos. Durch die größere Wassermenge wird der Geschmack milder.

Lungo bietet sich also für all diejenigen an, denen ein herkömmlicher Espresso zu intensiv ist.

Ristretto

Du liebst intensiven, sehr starken Geschmack? Dann ist Ristretto das Richtige für dich. Ristretto ist sozusagen das Gegenstück zum Lungo. Hier wird – verglichen zum Espresso - weniger Wasser durch dieselbe Menge Espressomahlung gedrückt, sodass der Geschmack noch intensiver ist.

 

Als Richtwerte gelten für die Wassermenge gelten 25ml bei Espresso, 50ml bei Lungo und 15ml bei Ristretto.

Bei uns findest Du passende Kapseln zu allen Varianten.

Bei Fragen melde dich einfach bei uns!

Euer Rouven